eine Seite zurück diese Seite zu den Favoriten hinzufügen diese Seite per E-Mail weiterempfehlen Volltext-Suche diese Seite ausdrucken zurück zur Startseite

Handy-Codes



Handy-Lexikon
Handy-Codes
Gesundheitsrisiken
Hotlines
SMS-Wörterbuch
SMS-Zentralnummern
Strom sparen
E-Mail an Handy

Handy Codes oder auch Handy Cheats sind vom Gerätehersteller abhängige Steuer Codes, mit denen man verschiedene Dinge bewirken kann. z.B. Anzeige der Seriennummer (IMEI), Anzeige vom Herstellungs- Datum, Software Version, usw.
Hier finden Sie einige Beispiele.

Versionsnummer


Die *#0000# bringt die Software-Versionsnummer, -datum und den Telefontyp auf das Display.

Seriennummer


Der Code *#06# gibt Aufschluss über die Seriennummer Ihres Telefons. Dies ist z.B. von Bedeutung, wenn Ihr Handy gestohlen wird, denn anhand der Seriennummer kann man es in vielen GSM-Netzen sperren lassen.

Handyinformationen


*#92702689#
Nach dieser Eingabe Codes gelangt man in das Service-Menü.

Serial No: zeigt die Seriennummer Ihres Telefons an
Made: zeigt das Herstellungsdatum (Monat/Jahr)
Purchased: hier wird das Kaufdatum (Monat/Jahr) angezeigt
Repaired: hier kann (nur von Nokia) ein Reparaturdatum eingeben werden.

Die einmal eingegebenen Daten sind nicht mehr löschbar. Um das Menü wieder zu verlassen, muss das Handy aus- und wieder eingeschaltet werden.

Sicherheitscode


Der Standard-Sicherheitscode bei allen Nokia Handys lautet 12345.

Deep-Sleep-Modus


Mit dem *#746025625# Code wird angezeigt ob die Sim-Karte den Deep- Sleep- Modus unterstützt. Wenn das der Fall ist, schaltet sie automatisch in den Stromsparmodus um.

PIN ändern


Ist die alte PIN-Nummer bekannt, lässt sich eine neue PIN durch Eingabe des folgenden Codes ändern:

**04*Alter PIN*Neuer PIN*Neuer PIN#

Der neue PIN sollte doppelt eingegeben werden, um Tippfehler auszuschließen.

Entsperren einer Karte nach falscher PIN-Eingabe


Wenn dreimal in Folge eine falsche PIN eingegeben wurde, wird die SIM-Karte automatisch gesperrt.
Mit diesem Code lässt sich die Karte entsperren und es kann ein neuer PIN festlegen werden: **05*PUK*Neue PIN*Neue PIN#

Übermittlung der eigenen Rufnummer unterdrücken


Bei vielen Handys kann die Sequenz #31# im Telefonbuch vor der zu wählenden Rufnummer abgespeichert werden. Ihre Handy-Nummer wird nicht zum Empfänger gesendet.

Abgehenden Gespräche sperren


Mit diesem Code kann das Handy nur noch ankommende Rufe empfangen, selber aber keine Anrufe mehr vornehmen. Ausnahme bleibt die Notrufnummer 112. *33*Netzcode#, zum Deaktivieren #33*Netzcode# und um den Status zu prüfen *#33#.

Den notwendigen Netzcode bekommen Sie von Ihrem Netzbetreiber mitgeteilt, wenn Sie die entsprechenden Sperrfunktionen dort beantragen.

Alle Sperren ausschalten


Mit diesem Code lassen sich alle aktivierten Sperrfunktionen auf einmal deaktivieren: #330*Netzcode#.